www.rotes-dresden.de wird Websoziseite des Monats

Allgemein

Die Internetpräsentation des Roten Dresden ist mit dem Web-Sozi-Award des Monats April 2007 ausgezeichnet worden.
Wir freuen und bedanken uns herzlich.

Laudation der Websozis für "Das Rote Dresden" - April 2007


"Das virtuelle Extrablatt der Sächsischen Arbeiterzeitung - oder wie das Rote Dresden seine Wiederauferstehung feiert:"

Websozis gratulieren der Dresdner SPD zur gelungenen Internetpräsenz www.rotes- dresden.de und vergeben die Auszeichnung WebSozis- Seite des Monats April 2007 an die Elbe.

Wenn Städte Jubiläum feiern, dann feiern sie meist Fürsten und Firmen und gedenken finsterer Zeiten. Arbeiterbewegung, Demokratiebewegung und Frauenbewegung finden so kaum einen Platz. In Elbflorenz sollte sich das 2006 ändern.

"Die Geschichte der kleinen Leute, die füreinander und für Demokratie und Gerechtigkeit einstanden, für die Freiheit unfrei wurden und in ihrer Solidarität so viel Kultur schufen, die muss genauso erzählt werden", so Ines Vogel, stellvertretende Dresdner SPD- Vorsitzende.

Gesagt getan. Die ganze sozialdemokratische Familie von Gewerkschaft bis zu den Falken packte mit an und gemeinsam wurde das Rote Dresden der Jahrhundertwende wieder lebendig und der Festumzug zum Jubiläumsjahr um einiges bereichert.

Die Seite www.rotes- dresden.de dokumentiert diese besondere Form sozialdemokratischer Geschichtsarbeit in Bildern und Texten. Schön aufbereitete Hintergrundinformationen zum Arbeitermilieu und seinen von der Wiege bis zur Bahre führenden Institutionen geben spannende Einblicke. Da suchen auch Geschichtslehrer zuweilen Rat. Die liebevolle Gestaltung und Erzählung lassen in Erinnerung mitschwelgen. Und damit’s nicht bei der Erinnerung bleibt: Die Dresdner werden exportieren! 2007 wird in Riesa und Markneukirchen mitgefeiert und alle Sozialdemokraten einer künftigen Jubiläumsstadt sind herzlich aufgefordert, sich bei den Hauptstadtsachsen Rat und Tat für ihre Erinnerungsarbeit zu holen.

Das wird dann auch dokumentiert. Die WebSozis (www.websozis.de) freuen auf neues Material an dieser Stelle und machen mit der Homepage- Auszeichnung auch gleich heftig Werbung für’s Gesamt- Projekt. "Wenn neue Medien alter Zeiten gedenken, dann wird es doch erst richtig rund", so Norbert Müschen, Webmaster der WebSozis: "Und kalter Kaffee ist das mitnichten, die Geschichte der Sozialen Demokratie ist eine Traditionslinie, an die anzuknüpfen sich gerade heute lohnt."

 
 

150 Jahre SPD!

mitmachen

 

Ines Vogel

 

Tradition hat Zukunft!

mitmachen

 

Websozi-Award

 

Dr. Rudolf Friedrichs

 

Besucher:1112311
Heute:37
Online:1